Navigation
Malteser Herne

Gutes Benehmen macht Spaß

Sat 1 nimmt Benimm-Kurse der Malteser in Herne für Sonntagssendung auf

27.02.2013
Besuch vom Fernsehen: Tontechniker Claus Rosenberg, Trainerin Christel Wolf, Kameramann Markus Parumbaum, Redakteurin Pia Wieland und die Schüler im Kursraum der Hauptschule am Hölkeskampweg in Herne. Foto: Schlichter
Besuch vom Fernsehen: Tontechniker Claus Rosenberg, Trainerin Christel Wolf, Kameramann Markus Parumbaum, Redakteurin Pia Wieland und die Schüler im Kursraum der Hauptschule am Hölkeskampweg in Herne. Foto: Schlichter

Herne. „Egoismus und Ellenbogen - warum nicht?“, lautete das Thema der  Sonntagssendung „Weckup“ auf Sat 1. Mittendrin ein langer Beitrag über die Benimm Kurse der Malteser in Herne. Mona, Elli, Elif und Jakob werden darin zu kleinen Fernsehstars. Aber auch Christel Wolf, ehrenamtliche Benimmtrainerin der Malteser, hat darin ihren großen Auftritt. Benimm Kurse, das bedeutet Höflichkeit und gutes Benehmen zu vertiefen. Dazu haben die Malteser ehrenamtliche Trainer ausgebildet, die derzeit an Hauptschulen in Herne und Wanne-Eickel solche Kurse geben, vier Termine Unterricht, anschließend gehen die Jugendlichen in feiner Atmosphäre essen, um das Erlernte umzusetzen. Möglich wird das durch Spender wie den Herner Verein ID55, die die Kurse unterstützen.


Für Redakteurin Pia Rieland war der Dreh am Mittwoch in der Hauptschule am Hölkeskampring in Herne eine besondere Erfahrung. Nicht nur, dass sie das Thema interessant fand. Von der Atmosphäre in der Schule und den „Unterrichtsstunden in Sachen Knigge “ mit den Jugendlichen war sie begeistert. Diszipliniert arbeiteten die Mädchen rund um Mitschüler Jakob das Thema „Der gedeckte Tisch“ ab. Auch die Wiederholung zum korrekten Auftreten beim Vorstellungsgespräch saß gut. Gutes Benehmen, so wurde deutlich, kann auch Jugendlichen viel Spaß machen. Während Kameramann Markus Parumbaum und Techniker Claus Rothenberg alles festhielten und manchmal sehr nahe dran waren, ließen sich die Jugendlichen aus den neunten Klassen nicht ablenken. Gutes Benehmen, das sei wichtig später im Beruf und auch im Leben, waren sie sich einig. Außerdem wollten sie selbst doch auch höflich behandelt werden, war die Meinung der Schüler. Da lohne es dann schon, sich damit zu beschäftigen, wie eine korrekte Begrüßung aussehe, was mit einer Dreierreihe Messer und Gabeln neben dem Teller anzufangen sei oder wie man sich selbst präsentiere.


Rektorin Claudia Aldibas-Könneke freute sich über die plötzliche mediale Aufmerksamkeit. Der Dreh war nur innerhalb von drei Tagen geplant worden und zustande gekommen. Nur dank des Einsatzes der Schule ging das so schnell. Ein weiterer Baustein, um die Hauptschulen aus der Ecke des schlechten Rufs rauszuholen, so wertete die engagierte Rektorin die Benimm Kurse der Malteser, denen sie gern ihre Türen öffnete. Derweil die Benimmkurse weiterhin zum Erfolgsmodell werden. Erst im Oktober in der Diözese Paderborn gestartet sind mittlerweile bereits neun ehrenamtliche zu Benimm-Trainern ausgebildet. Sechs Kurse sind an Hauptschulen bereits gelaufen oder fest terminiert, Sparkasse, Energieversorger, ID55 und Privatpersonen hatten bislang gespendet für die Kurse. Der Erfolg gibt den Maltesern Rückenwund, die ersten Gespräche, solche Kurse auch in Hernes Nachbarstädten Castrop oder Wetter anzubieten, laufen bereits.

Die Sendung Weckup auf Sat 1 wurde am Sonntag 2. März 2013  ausgestrahlt. Der Einspielfilm über die Benimm Kurse wurde im letzten Viertel der Sendung ausgestrahlt. Ab Montag (3. März) ist er in der Audiothek des Senders unter der Adresse http://www.weckup.de/weckup-aktuell/single/datum/2013/03/03/benimmkurs.html abrufbar sein.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE43370601201201216490  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7